Samstag, 28. Juli 2012

The Gaspar Scare



English/Deutsch

The only mention of the Gaspar Statement in the media
Having come across my spreadsheet with the timeline of the whole case and filling in some bits and pieces today, I noticed something regarding the Gaspar statement I find odd.

I was always undecided about whether it was genuine concern of a friend of Kate's or an attempt to get David Payne in line with the cover-up. Now if we look at the timeline we first noticed the quite long delay for Katharina Gaspar to decide going to the police. Almost two weeks in the case of a missing child seems a long time but was explained by the fact that she did not know until then that DP had been on the trip as well. Nevertheless, if we consider the described incident properly, Gerry McCann was as much part of the scenario as DP and therefore it should not have mattered to her much if DP was with them on holiday or not. Gerry's reaction to the alleged Payne incident would have warranted the same concerns even if he had been alone in PdL. Just remember how very cleverly DP had always been brought into the focus of the Gaspar statement and not so much Gerry, even from us...

Now if we look at the date Katharina finally dragged herself to the police station we see that it was the 16th May, exactly one day after Robert Murat was pictured on every paper in Britain as the most probable perpetrator.

If you are considering going to the police in a case you are not sure about, waiting 13 days until you muster up the courage, would you not hold back a couple of days more when you find out that they found the alleged abductor not connected to your suspicion at all? You would save yourself the trouble of a false accusation if he turned out the one who had taken Maddie.

Or did it rather take 6 days of organising and convincing of the Gaspars to get them to the police station after the botched 2nd questioning on May 10th of Gerry McCann at the police station where he felt the need to throw in David Payne with two concocted sightings of Madeleine, one during Wednesday night (!) and one on Thursday around 18:30. IMO two sightings he just made up during the interview because he had been pushed into a corner or felt the need to confirm Maddie's presence at those two points in time.

Imagine David's reaction when he told him about it, he might not have been amused...

-------------------------------------------------------------------------------

Nachdem ich heute meine Tabelle mit der Zeitschiene des Falls ein wenig auf Vordermann gebracht habe, ist mir etwas in Bezug zur Gaspar Aussage aufgefallen, dass ich merkwürdig finde.

Ich war mir nie sicher ob diese Aussage ernsthafter Sorge einer Freundin von Kate entsprang oder ein Versuch war, Druck auf David Payne auszuüben, der vielleicht nicht länger mitspielen wollte. Wenn man sich nun die Zeitschiene ansieht fällt einem als erstes die recht lange Zeitspanne auf, die Katharina Gaspar brauchte, um zur Polizei zu gehen. Fast zwei Wochen im Fall des verschwundenen Kindes einer Freundin scheinen eine lange Zeit zu sein, wurden aber damit erklärt, dass sie zuerst nicht wusste, ob DP überhaupt an dem Urlaub in Portugal teilgenommen hätte. Wenn man sich aber den geschilderten Vorfall genauer ansieht war Gerry McCann genauso Teil des Szenarios wie DP und daher hätte es für sie keine Rolle spielen dürfen ob DP mit in diesem Urlaub war oder nicht. Alleine die Tatsache wie Gerry auf die angeblichen Gesten reagierte sollte ihre Bedenken gerechtfertigt haben, auch wenn er alleine in Praia da Luz gewesen wäre. Man erinnere sich nur wie geschickt immer nur DP im Fokus der Gaspar Aussage stand und nie Gerry, sogar durch uns...

Wenn wir nun auf das Datum schauen, an dem Katharina sich endlich dazu aufraffte, die Polizei zu kontaktieren, sehen wir, dass es am 16. Mai war, genau einen Tag nachdem Robert Murat auf jeder Titelseite Englands als höchstwahrscheinlicher Täter publiziert worden war.

Wenn man sich mit dem Gedanken trägt zur Polizei zu gehen, in einem Fall in dem man nicht 100% sicher ist und damit 13 Tage wartet bis man sich ein Herz fasst, würde man dann nicht noch ein paar Tage mehr warten, wenn der angebliche Entführer plötzlich feststeht und nichts mit dem zu tun hat, was du der Polizei berichten willst? Man würde sich evtl. den Ärger einer falschen Beschuldigung ersparen, wenn er sich als der Entführer herausstellte.


Oder dauerte es eher 6 Tage der Planung und Überzeugungsarbeit um die Gaspars dazu zu bewegen zur Polizei zu gehen? 6 Tage nach der sehr unbequemen zweiten Befragung von Gerry McCann am 10. May durch die Polizei in Portimao wo er die Notwendigkeit sah, David Payne mit zwei angeblichen Sichtungen von Maddie ins kalte Wasser zu werfen - eine während der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag und eine am Donnerstag gegen 18:30. M.M.n. zwei Sichtungen die Gerry ad hoc aus dem Hut zauberte während seiner Befragung entweder weil er in eine Ecke gedrängt wurde oder die Notwendigkeit sah Maddie's Präsenz zu diesen beiden Zeitpunkten zu bestätigen.

Stellt euch Davids Reaktion vor, als er ihm davon erzählte - er wird nicht erfreut gewesen sein...


Freitag, 20. Juli 2012



Ever noticed when the "clever marketing ploy" of the photografically enhanced "coloboma" that might have resulted in the removal of the eye by the abductor was abandoned? Nowhere to be seen again, replaced by a pathetic yellow-green ribbon.

Montag, 16. Juli 2012

Schon wieder Hunde...

Deutsch/Englisch

Ja ich weiß, in gewissen Kreisen hört man das Wort "Hund" nicht gerne, und "Spürhund" schon gar nicht. Wir wissen nun alle, dass Eddie und Keela unglaublich zuverlässig waren. Oder war es unzuverlässig? Ich werde noch einmal Gerry konsultieren müssen...

Jedenfalls kamen bisher Timmy, Sacha, Kolly, Oscar, Rusco und Rex viel zu kurz. Die portugiesischen Spürhunde, die am frühen Morgen des 4. Mai bereits angestrengt bei ihrer Arbeit waren, kommen sich im Schatten des großen Eddie und der hervorragenden Keela vielleicht wie arme unbeachtete Verwandte vor. Daher soll auch ihnen ein Kapitel gewidmet werden.

Besonders Timmy hatte seiner Rasse Ehre gemacht als ihm gegen 23:00 Uhr am 4. Mai vor dem Eingang zum Apartment 5A ein Badehandtuch von Madeleine präsentiert wurde. Vom Eingang des Apartments aus erschnupperte er sich den folgenden Weg, der von einem zweiten Spürhund anschliessend bestätigt wurde:


An der dort platzierten Straßenlampe schnüffelte er kurz, machte kehrt und ging den Weg wieder zurück.



Ich hatte schon länger die Vermutung gehegt, dass dieser Weg im ursprünglichen Plan vorgesehen war, denn dies war wirklich der Weg zum Kinderhort, zumindest eine "Abkürzung" auf kleinen dunklen Pfaden. Das Tragen eines schlafenden Kindes würde hier wohl nicht auffallen. Aber scheinbar brach der mögliche Träger seinen Weg genau an der Laterne ab.
Vielleicht weil auf dem Balkon von G606 die Herren Rajinder Balu und Neill Berry mit ihren Ehefrauen zu Abend aßen. Beide hätten wahrscheinlich den Träger vom Kinderclub her gekannt. Panikartiger Rückzug, wieder in das Gärtchen vor 5A.

So viel Pech gehört verboten. Dem Träger war sicher hundeelend...

--------------------------------------------------------

Dogs yet again...

Yes I know, the word "dog" is not appreciated in certain circles and "snifferdogs" is definitely not politically correct. We all know that Eddie and Keela were incredibly reliable. Or was it unreliable? I will have to consult Gerry again...

In any case, until now Timmy, Sacha, Kolly, Oscar, Rusco and Rex have been criminally neglected. The portuguese sniffer dogs who had been busy at work on the early morning of the 4th May probably feel like unloved relatives overshadowed by the great Eddie and the excellent Keela. Therefore I felt they needed their own chapter.

Especially Timmy did his breed some credit when he was presented at 23:00 on the 4th May in front of apartment 5A with a bath towel belonging to Madeleine. Starting at the entrance to 5A he sniffed out the following path: (see above)

At the only streetlamp placed in that carpark he sniffed more attentively, turned around and went back the way he had come.

I had previously suspected that the walk to the beach had been originally planned along the "shortcut" to the creche, following little dark lanes. Carrying a sleeping child would not have been unusual on that route. But the carrier apparently stopped his walk exactly at the lantern. Possibly because up on the balcony of 4G the families of Rajinder Balu and Neill Berry were dining together. Both might have recognised the carrier from earlier encounters at the kid's club. Panic, Retreat, back to the little gardin in front of 5A.

So much bad luck should be forbidden. The carrier was surely feeling sick as a dog...

Dienstag, 10. Juli 2012

+++ Kate McCann wird Botschafter für MISSING PEOPLE +++ Herr Z.Bock wird Direktor der BuGa +++ Frau Fuchs übernimmt Leitung von Wiesenhof +++